7630-mel-d-ung

Herzlich willkommen auf der Homepage des Boxer-Klub e.V. München, Gruppe Dieburg-Eppertshausen e.V. Hier finden Sie Informationen zur Ausbildung Ihres Boxers sowie über die Zucht.

Menu
P

Meldeformular Spezial-Rassehunde-Ausstellung der Boxer-Gruppe Dieburg-Eppertshausen e.V. am 31. März 2019

Meldeschluss: 24.März 2019 0:00 Uhr

Meldungen, die nach Meldeschluss eingehen, können nicht mehr angenommen werden. Nachdem Sie unten auf "MELDUNG ABSENDEN" geklickt haben, erscheint eine Bestätigungsseite. Wird diese Seite nicht angezeigt, dann gilt die Meldung als nicht versendet.

Die Meldebestätigung senden wir Ihnen innerhalb von 48 Stunden per pdf-Datei an Ihre e-Mail Adresse. Sollten Sie in dieser Zeit keine Meldebestätigung erhalten, dann rufen Sie bitte an (0171-4018644) oder scheiben eine Mail an meldungen(at)boxerklub-eppertshausen.de

hier geht es zum papierhaften Meldeformular

 ONLINE-MELDUNG

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

*:
*:
*:
*:
*:
Kalender
:
:
:
:
:
:
*:
*:
*:
*:
*:
:
:
:
:
:
*:
:
:
:
Hilfe
*:
falls gewünscht:


:
Zustimmung*:
Bankverbindung

Den G E S A M T B E T R A G überweisen Sie bitte auf unser Konto bei der Sparkasse Dieburg.
Kontoinhaber:
Boxerklub Dieburg-Eppertshausen / IBAN: DE13 5085 2651 0132 1104 79 / BIC: HELADEF1DIE
Wir erheben 5,- Einzahlungsgebühr pro Besitzer, sollten Sie am Ausstellungstag in bar zahlen.
Sollten Sie am Ausstellungstag verhindert sein, dann erstatten wir Ihnen bereits überwiesene Meldegebühr gemäß Par. 6 der VDH-Ausstellungsordnung zurueck.

Prüfcode (SPAM-Schutz)*:
7 mal 2
Bitte Ergebnis eintragen

Datenschutz

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie das Meldeformular absenden, per E-Mail, Fax oder Telefon Ihren Boxer zur Ausstellung melden. Wir verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten ohne Ihre gesonderte Einwilligung zur Organisation der Ausstellung, der Erstellung des Ausstellungskataloges und Urkunden. Ggf. können auch Bilder des Boxers und seines Hundeführers in den Medien des BK veröffentlicht werden.

Weitergabe personenbezogener Daten
Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt an den Boxer-Klub E.V. Sitz München zwecks Verarbeitung (z. B. ZiSpro, Boxer-Blätter, BK- Homepage) sowie die amtierenden Zuchtrichter. Eine Weitergabe an sonstige Dritte erfolgt nicht.

Datensicherheit
Ihre personenbezogenen Daten werden unverschlüsselt über das Internet übertragen. Wir sichern unsere Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen.

Auskunftsrecht
Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten.

Widerruf von Einwilligungen
Die nachstehenden Einwilligungen haben Sie im Rahmen der Meldung ausdrücklich erteilt. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft bei der die Daten erhebenden Stelle widerrufen können.
Mit dem Absenden dieser Meldung bzw. meiner Unterschrift erkennen ich die Datenschutzbestimmungen sowie die Ausstellungsordnung an und stimme der Veröffentlichung und Verarbeitung meiner Daten zu.

 

Zuchtschauordnung

1. Alle Aussteller erkennen mit Ihrer Meldung die BK- und VDH- Zuchtschauordnung an.

2 Zugelassen sind nur Boxer, die in ein von der F.C.I. anerkanntes Zuchtbuch oder Register eingeschrieben sind und das vorgeschriebene Mindestalter von vier Monaten am Tag der Zuchtschau vollendet haben.

3 Bei Meldungen für die Champion- und Gebrauchshundeklasse muss der Berechtigungsnachweis (Kopie der Champion-Bestätigung, oder Leistungsurkunde) der Meldung beigefügt werden, da sonst der Hund in die Offene Klasse versetzt wird.

4 Die Ahnentafeln der gemeldeten Boxer sind mitzubringen und auf Anforderung vorzulegen.

5 Alle teilnehmenden Boxer, auch in der Babyklasse, müssen nach den gesetzlichen Bestimmungen gegen Tollwut geimpft sein.

6 Hunde, für die eine Annahmebestätigung (Zulassung) nicht erteilt worden ist, bissige, kranke, krankheitsverdächtige, mit Ungeziefer behaftete Hunde, dürfen nicht in das Ausstellungsgelände eingebracht werden.

7 Die Ausstellungsleitung ist berechtigt, Programmänderungen vorzunehmen. Ebenso können Zuchtrichter-Umbesetzungen vorgenommen
werden.

8 Für das rechtzeitige Vorführen der Boxer sind die Aussteller selbst verantwortlich. Die Boxer dürfen nicht vorzeitig aus dem Ausstellungsgelände
entfernt werden.

9 Der Aussteller haftet für alle mittelbaren und unmittelbaren Schäden, die durch seinen Hund verursacht werden.

10 Boxer, die nach dem 01.01.1990 in Ländern mit Kupierverbot geboren wurden, dürfen nach dem 01.05.2002 nur noch unkupiert ausgestellt werden. Boxer mit entfernter Nickhaut dürfen nicht ausgestellt werden. Es werden keine Atteste über operierte Entfernung der Nickhäute und über kupierte Ruten akzeptiert. Kastrierte Veteranen dürfen nicht mehr ausgestellt werden.

nach oben